Studium

Die Rheinisch Westfälische Technische Hochschule Aachen

Das Leitbild der RWTH Aachen soll helfen, den Verhaltensweisen aller Hochschulmitglieder eine Ausrichtung zu vermitteln, welche von Zielen und daraus abgeleiteten Grundsätzen geprägt ist. Diese können zugleich als Qualitätsmaßstäbe für hochschulinterne oder externe Evaluationen dienen. Ziele und Grundsätze bilden die Grundlage einer Motivation und Identifikation aller Mitglieder und Angehörigen der RWTH Aachen mit ihrer Universität. Die Bestandteile dieses Leitbilds sind insbesondere bei der Konzipierung und Umsetzung von Lehr- und Forschungsprogrammen sowie als Prinzipien in Prüfungs- und Studienordnungen zu berücksichtigen.

1. Situation der RWTH Aachen

Die RWTH Aachen verfügt über Voraussetzungen, die sie zur Verfolgung anspruchsvoller Ziele und zum erfolgreichen Konkurrieren im Hochschulwettbewerb befähigen:

  • Präsenz vieler natur- und ingenieurwissenschaftlicher sowie wirtschafts-, geisteswissenschaftlicher und medizinischer Fachdisziplinen
  • Praktizierte Interdisziplinarität, z.B. in erfolgreichen
  • Sonderforschungsbereichen, Forscherverbünden, Interdisziplinären Foren, Graduiertenkollegs und fachübergreifenden Abschlussarbeiten
  • Breit gefächertes Lehrangebot als Grundlage für eine forschungs- und praxisbezogene Aus- und Weiterbildung
  • Hohes Ansehen ihrer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im In- und Ausland und positive Ranking-Plätze mit Öffentlichkeitswirkung
  • Überwiegend gute Forschungsinfrastrukturen und hohes Drittmittelvolumen
  • Anerkannte Anwendungsnähe von Forschung und Lehre durch Verknüpfung von Grundlagenforschung, angewandter Forschung, Entwicklung und Transfer in die Praxis
  • Intensive und zahlreiche Auslandskontakte und -kooperationen


2. Ziele der RWTH Aachen

Die RWTH Aachen setzt sich folgende Ziele:

  • Heranbildung eines hochqualifizierten und verantwortungsbewussten akademischen Nachwuchses für Wirtschaft, Gesellschaft sowie Forschung und Lehre Forschung auf hohem Qualitätsniveau in allen Bereichen
  • Enge Verknüpfung natur-, ingenieur-, wirtschafts-, geisteswissenschaftlicher und medizinischer Forschung und Entwicklung
  • Angebot zukunftsorientierter Problemlösungen zur Verbesserung der Lebens und Umweltbedingungen
  • Transfer ihrer Forschungsergebnisse in die Praxis zum Nutzen des Wirtschaftsstandortes Deutschland
  • Intensivierung des öffentlichen Dialogs zwischen Wissenschaft und Gesellschaft insbesondere zur Förderung einer reflektierten Einstellung zum Fortschritt in Technik, Naturwissenschaft und Medizin
  • Ausbau dauerhafter internationaler Beziehungen


3. Grundsätze der RWTH Aachen

Die Mitglieder der RWTH Aachen beachten bei der Verfolgung der aufgeführten Ziele folgende Grundsätze:

    • Die RWTH Aachen ist offen für alle interessierten Studierenden. Darüber hinaus bietet sie überdurchschnittlich begabten und leistungsbereiten Studierenden besondere Herausforderungen und Chancen.
    • Die RWTH Aachen ist bestrebt, hervorragende Persönlichkeiten für Lehre und Forschung zu gewinnen und zu halten.
    • Die RWTH Aachen fördert die Forschung. Forschung ist zentrale Aufgabe einer Universität und Grundlage lebendiger Lehre.
    • Die RWTH Aachen strebt eine hohe Qualität der Lehre an. Dies geschieht durch ständige Überprüfung der praktizierten Lehr- und Lernmethoden, durch eine Orientierung der Lehrinhalte am Stand der Forschung, durch eine regelmäßige Evaluation der Lehre und eine umfassende Betreuung der Studierenden.
    • Die RWTH Aachen vermittelt ihren Studierenden Schlüsselqualifikationen:
      Fähigkeit zum Erkennen und Durchschauen komplexer Probleme,
      Mut zu Neuem,
      kritischer Umgang mit bewährten und neuen Erkenntnissen,
      Fähigkeit zu lebenslangem Lernen,
      Belastbarkeit und Leistungsbereitschaft,
      verantwortliches Handeln in der Gesellschaft,
      Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit,
      Fremdsprachenbeherrschung.
    • Die RWTH Aachen verfolgt das Ziel, die unterschiedlichen Lebenssituationen und Interessen von Frauen und Männern in allen Bereichen, einschließlich Forschung und Lehre, von vornherein und regelmäßig zu berücksichtigen. Sie fördert im Rahmen ihrer Möglichkeiten nach innen und außen insbesondere alle Maßnahmen und Aktivitäten, die geeignet sind, die Benachteiligung von Frauen im Berufsleben zu vermeiden oder zu minimieren.
    • Die RWTH Aachen sieht in der Weiterbildung eine wichtige Aufgabe. Angebote zur wissenschaftlichen, künstlerischen und beruflichen Weiterbildung eröffnen die Möglichkeit zu lebenslangem Lernen und bieten Anregungen für Lehre und Forschung.
    • Die RWTH Aachen fördert Leistung, Qualifikation und Wettbewerb. Dies bedeutet, in Forschung und Lehre durch die Pflege des internen und externen Dialoges über Leistungsmaßstäbe das Bewusstsein für den akademischen Wettbewerb zu schärfen. Dies bedeutet auch, dass Ressourcen vorrangig unter Leistungsgesichtspunkten eingesetzt werden. Die Qualifikation des Personals wird durch Aus-, Fort- und Weiterbildung gesichert. Die RWTH bietet ihrem wissenschaftlichen Nachwuchs die Möglichkeit zur weiteren Qualifikation in Forschung und Lehre und bereitet ihn auf Führungsaufgaben vor.
    • Die RWTH Aachen baut ihre interdisziplinären Strukturen aus. Interdisziplinäre Strukturen bieten eine besondere Chance zu wissenschaftlicher Innovation. Die RWTH Aachen identifiziert zukunftsweisende Lehr- und Forschungsfelder und bearbeitet diese unter Bündelung ihrer Kräfte. Intern oder extern erkannte neue Lehr- und Forschungsfelde werden konsequent aufgegriffen. Die RWTH Aachen vollzieht dabei gegebenenfalls auch einen fachbereichsinternen oder fachbereichsübergreifenden Strukturwandel.
    • Die RWTH Aachen pflegt und vertieft ihre Kontakte zur Wirtschaft. Sie ist sich bewusst, dass neue Impulse für Lehre und Forschung insbesondere in den Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften aus Kontakten zur technisch-wirtschaftlichen Realität kommen. Durch enge Kooperation wird die Nähe der RWTH Aachen zur Wirtschaft als Wettbewerbsvorteil bewusst gepflegt.
    • Die RWTH Aachen erweitert die Internationalität ihrer Lehre und Forschung. Sie richtet ihre Studiengänge zunehmend auf Chancen und Anforderungen im internationalen Umfeld aus. An ausländischen Hochschulen erbrachte Studienleistungen können integrativer Bestandteil des Studiums sein. Mitglieder der RWTH Aachen suchen den wissenschaftlichen Diskurs auch auf internationaler Ebene und beteiligen sich an der Durchführung internationaler Forschungsprojekte.
  • Die RWTH Aachen bekennt sich zu gesellschaftlicher Verantwortung. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der RWTH Aachen beziehen fachlich fundiert Stellung zu öffentlich diskutierten Themen. Mit zielgruppengerichteter, aktiver Öffentlichkeitsarbeit hilft die RWTH, neue und komplexe Themengebiete verständlich zu machen. Die RWTH Aachen pflegt einen offenen Dialog mit der Bürgerschaft und den Medien in der Region.